Cover Foto (JOEL-BERLIN-TEMPELHOF) : Christof Aviles

 

Joel Cederberg spricht über den griechischen Film «Warten auf der Patentant

 

Am 17. Januar 2019, war der neue Film von Nikos Zapatinas mit dem Titel «Warten auf der Patentante» in die griechischen Kinos gespielt.

Die 30-jährige schwedische Schauspielerin und Model Joel Cederberg, der die Rolle eines Deutschen spielt, Alex, ein Freund von Phaedra, sprach bei Fermouart.gr und erzählte uns von seinen Erfahrungen in Griechenland.


Herr Cederberg, wie sind Sie dazu gekommen mit dem griechischen Regisseur Nikos Zapatinas zusammen zuarbeiten?

Das ist alles über meinen Agent in den Staaten gelaufen. Es gab recht wenig Info übers Projekt, mir wurde es nur gesagt „Du sollst ein Selftape auf Deutsch aufnehmen, und WITZIG sein”. In der zweiten Runde habe ich zwei Szenen auf Griechisch bekommen und ich musste die beiden am nächsten Tag einreichen. Danach wurde ich engagiert.

Ist das Ihr zweiter Film?

Ich habe schon in mehreren Kurzfilmen und in Serien im Fernsehen mitgespielt, aber “Perimenontas ti Nona” ist das grösste Projekt in dem ich soweit mitgemacht habe.

Was hat Ihnen in Griechenland während der Dreharbeiten des Filmes „Warten auf der Patentante“ besonders gefallen?

Haha, ich will alles sagen! Das war so eine tolle Zeit. Aber, wenn ich irgendwas wählen müsste, hätte ich „das Team” gesagt. Die waren alle so toll und wir bleiben noch im Kontakt.

Was möchte, ihrer Ansicht nach, der Film „Warten auf der Patentante“ den Zuschauern übertragen?

Ich finde, es geht um vieles im Film. Die Liebe zwischen zwei Freunden, aber auch um Familie und verschiedene Kulturen. Vielleicht ist Alex ein bisschen zu „Deutsch” am Anfang, und vielleicht muss Agesilaos und Iraklis irgendwann groß werden? Und Faidra fehlt ja auch was im Leben, ich will aber nicht zu viel sagen… Vor allem geht es  natürlich um Unterhaltung!

Welche Szene spricht Sie am besten an?

Oooh, schwierig. Die letzte Szene finde ich sehr berührend, aber es gibt natürlich andere Szenen, die viel witziger sind. Leftheris und Thanasis sind unglaublich begabte komödische Schauspieler; mein Vater, der kein einziges Wort Griechisch spricht, hat sich auf der Premiere tod gelacht über die beiden!

Im Film sprechen Sie auch auf Griechisch. War das für Sie eine zusätzliche Herausforderung?

Nein. Doch, natürlich war das eine erhebliche Herausforderung. Aber das Team hat mir sehr geholfen, ich habe alles nach dem ich gefragt habe bekommen, damit es mir einfacher gehen würde.

Wie würden Sie Ihre Mitarbeit zu den griechischen Kollegen schildern?

Die waren alle super. Das klingt vielleicht wie ein Klischee aber ich kann kein schlechtes Wort über die sagen. Freundlich, locker, warm und professionell, und nicht nur die Schauspieler.

Ist Naxos die einzige griechische Insel, die Sie besichtigt haben?

Nein, ich bin auch auf Korfu und Rhodos (aber lange her, und aus anderem Grund…) gewesen.

 

Sie sind Schwede, jedoch wohnen Sie in Berlin. Könnten Sie sich vorstellen in Zukunft in Griechenland zu leben?

Ich sage immer “wohin die Arbeit mich führt”, und ich habe mich richtig in Griechenland verliebt. Darf ich mit einem Ferienhaus anfangen?

Auf einer Insel?

Haha! Ja, vielleicht wenn ich älter bin. Ein einfaches Leben mit Vieh, eine Olivenplantage und eine griechische Frau!

Sie sind auch in Modelling tätig. Ist das mit der Schauspielerei zu vereinbaren?

Ja und nein. Du lernst dich vor der Kamera zu entspannen, was sehr wichtig ist, aber beim Modeln geht es um was ganz bewusstes auszudrücken, im Schauspielen geht es ums Leben, wenn du zu bewusst bist, kommst du steif vor.

 

Darf ich Sie nach Ihren nächsten Plänen fragen?

Man darf immer fragen! Wie alle Schauspieler am Anfang der Karriere muss ich immer noch viele Castings machen um engagiert zu werden, ich warte noch auf Bescheid bezüglich ein paar Projekte.

Ansonsten habe ich ein paar Modeljobs vor mir und einen Kurzfilm, der im April rauskommt (hoffen wir).

Und natürlich will ich so schnell wie möglich nach Griechenland zurück! Hoffentlich gibt dieser Film jemandem den Grund mich noch für was da zu engagieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.instagram.com/vioel/?utm_source=ig_embed

 https://www.youtube.com/watch?v=3_IbQYkBJHw

 

Das zweisprachiges Interview findet sich hier:

https://fermouart.gr/2019/01/17/o-joel-cederberg-interview/

Das Interview wurde von Dimi Theodoraki in deutscher Sprache geführt und von ihr ins Griechische übersetzt.